POLYKUM Weiterbildungsveranstaltung „Kunststoff-Folien 2016 – Grundlagen und Trends“

Vom 21.-22. Juni 2016 findet in den Räumen der mitz GmbH auf dem ValuePark, Geb. A74, in 06258 Schkopau die Weiterbildungsveranstaltung „Kunststoff-Folien 2016 – Grundlagen und Trends“ statt.

Mitarbeiter von Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Folienindustrie erhalten einen Überblick über die Anwendungsgebiete von Folien, Materialien für Folien, Folieneigenschaften und deren Prüfung sowie die Folienherstellung und -weiterverarbeitung. Auf dem Foliengebiet erfahrene Referenten stellen den aktuellen Stand vor und gehen auf neueste Trends ein.

Basis für den Vermarktungserfolg industriell hergestellter Folien ist die Einhaltung eines sehr hohen Qualitätsniveaus und die Gewährleistung einer entsprechenden Qualitätskonstanz hinsichtlich der vom Kunden geforderten Folieneigenschaften. Entsprechend geht die Veranstaltung ausführlich auf die Technologie zur Folienherstellung, die Maschineneinrichtung und das Trouble-shooting ein.

Näheres zur Veranstaltung


Neues aus dem Kunststoff-Netzwerk POLYKUM

POLYKUM News

Am 27. April 2016 hat POLYKUM das „Anwendertreffen Direktcompoundierung 2016“ am Automotive Center Südwestfalen in Attendorn veranstaltet. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf der Faserdirektverarbeitung mit der IMC-Technologie. Mit knapp 20 Teilnehmern war die Veranstaltung, die auf einen eng begrenzten Teilnehmerkreis zielte, gut besucht.

Neben der Weiterbildungsveranstaltung zu Kunststoff-Folien im Juni bereitet POLYKUM derzeit eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema „Farbgebung“ vor, die voraussichtlich im Herbst bei unserem Mitglied GRAFE Color Batch GmbH in Blankenhain stattfinden wird. Informationen zu der Veranstaltung finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Website.

Falls Sie online über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten melden Sie sich bitte für unseren POLYKUM Newsletter an.

Die Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland – POLYKUM e. V.

sieht ihre wichtigste Aufgabe in der Förderung des Wissens-, Innovations- und Technologietransfers und der Zusammenarbeit von insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen untereinander und mit der Wissenschaft entlang der Wertschöpfungskette. Zu den vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen hierfür gehören die regelmäßige Kontaktpflege zu den Mitgliedern, die Organisation von Workshops und wissenschaftlichen Fachveranstaltungen zu branchenspezifischen Schwerpunkten, die Organisation von Gemeinschaftsständen auf regionalen und internationalen Fachmessen sowie „POLYKUM kompakt“.