×

Anmeldung zum POLYKUM-Newsletter

×

Vielen Dank.

Wir haben ihre Nachricht erhalten und werden Ihnen eine Mitteilung zusenden.

×

Ausschreibung

Zielsetzung

Mit dem BIOPOLYMER Innovation Award möchte die gemeinnützige Fördergemeinschaft POLYKUMwegweisende Produkte und Anwendungen aus biobasierten, biologisch abbaubaren Kunststoffen sowie dafür entwickelte Technologien auszeichnen. Die Preisverleihung findet auf dem internationalen Kongress "BIOPOLYMER - Processing & Moulding" statt, wo die prämierten Projekte auch einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. In den zurückliegenden beiden Jahren verfolgten das Event Zuschauer aus mehr als 40 Ländern auf fünf Kontinenten. Material- und Produktentwickler, Hersteller, Verarbeiter und Akteure verschiedenster Branchen zur Nutzung und Weiterentwicklung anregen und den Austausch zwischen ihnen fördern.

Teilnahmeberechtigte

Für den Preis bewerben können sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und ‑verbünde, Projektgruppen oder Einzelpersonen aus aller Welt und allen Branchen mitselbst entwickelten Produkten oder Anwendungen aus Biokunststoffen beziehungsweise wegweisenden Technologien für deren Herstellung, Verarbeitung und Verwertung. Bewerbungen können durch die Urheber der Innovationen selbst oder durch externe Dritte eingereicht werden.

Teilnahmekriterien

Für den Wettbewerb eingereicht werden können Entwicklungen und Erfindungen aus folgenden Bereichen:
a) Wegweisende Produkte oder Anwendungen aus biobasierten und zugleich biologisch abbaubaren Kunststoffen. Vorausgesetzt wird dabei eine intrinsische Bioabbaubarkeit und Umweltverträglichkeit der eingereichten Kunststoffprodukte und/ oder Materialien. Intrinsische Bioabbaubarkeit meint, dass die verwendeten Materialien am Ende der Nutzungsdauer von Mikroorganismen und Enzymen verstoffwechselt und somit Teil der natürlichen Kreisläufe werden können. Es wird nicht zwingend eine bereits zertifizierte Bioabbaubarkeit vorausgesetzt.

b) Nur sofern objektive technische Gründe eine Bioabbaubarkeit ausschließen (zum Beispiel aufgrund sicherheitstechnischer Vorschriften oder physikalischer Gegebenheiten), können auch besonders innovative biobasierte, jedoch nicht bioabbaubare Materialien und Produkte am Wettbewerb teilnehmen.

c) Innovative Technologien, die die Herstellung, Verarbeitung oder Verwertung (z.B. Recycling, Kompostierung)von Biopolymeren entscheidend vereinfachen, effektivieren oder auf eine neue Qualitätsstufe heben.

Die Innovationen sollten das Stadium der Grundlagenforschung überschritten haben und realistische Chancen auf einen Markteintritt aufweisen oder bereits erfolgreich am Markt platziert sein.

Bewerbungsfrist:

Bewerbungen können bis zum 15. April 2024 eingereicht werden.

Weiterführende Details entnehmen Sie bitte der vollständigen Ausschreibung für 2024 (PDF Download).

Die Preisverleihung

erfolgt auf dem internationalen Kongress „BIOPOLYMER – Processing & Moulding“ am 11. Juni 2024. Der Kongress findet in Halle (Saale) und im kostenlosen Livestream statt. Die Auszeichnungen werden auf der Bühne überreicht. Die Ausgezeichneten erhalten die Gelegenheit, ihre Innovationen der Öffentlichkeit in einem Vortrag und einer Fragerunde zu präsentieren. In den vergangenen beiden Jahren erreichte das Event jeweils bis zu 700 registrierte Teilnehmer in mehr als 40 Ländern auf fünf Kontinenten.

 

Die Preisträger 2023

Die Preisträger 2022

Die Preisträger 2021

Die Preisträger 2019

Der Award

Biobasierte und biologisch abbaubare Kunststoffe sind Schlüsselmaterialien für ökoeffiziente Stoffkreisläufe, eine von Mikroplastik freie Umwelt und die Minimierung des Einsatzes fossiler Rohstoffe. Entsprechende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten stehen jedoch noch relativ am Anfang. Kunststoffe und Produkte mit diesen Qualitätsmerkmalen sind noch immer wenig bekannt und verbreitet. Vor diesem Hintergrund lobt die gemeinnützige Fördergemeinschaft POLYKUM2024 zum fünften Mal den internationalen BIOPOLYMER Innovation Award aus, um wegweisende Innovationen im Bereich der Biokunststoffe bekannter zu machen, ihre Verbreitung zu fördern und die branchenübergreifende Zusammenarbeit von Experten zu unterstützen.

Jury und Auswahlverfahren

Die Auswahl der Preisträger erfolgt unter allen Einsendern durch die von Polykum bestellte Jury, der folgende Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien angehören (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

  • Dr. Martin Bussmann, Manager Renewable Polymers and Chemicals, Neste Germany GmbH, Düsseldorf.
  • Simone Fischer, Redakteurin des Fachmagazins „Plastverarbeiter“, Hüthig GmbH, Heidelberg.
  • Dr. Patrick Hirsch, Experte für Biokunststoffe am Fraunhofer Institut für Werkstoffe und Systeme (IMWS) Halle (Saale) und am Fraunhofer Pilotanlagenzentrum (PAZ) Schkopau.
  • Peter Putsch, Vorsitzender der POLYKUM e. V. – Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland, Merseburg.
  • Michael Walter, Business Development Manager, Hexpol TPE GmbH, Lichtenfels

Die Nominierung der Preisträger erfolgt auf Basis der veröffentlichten Bewerbungskriterien des Awards. Alle Jurymitglieder verfügen über dieselbe Stimmenanzahl und -gewichtung. Jedes Mitglied entscheidet nach gemeinsamer Beratung und Begutachtung der Einsendungen unabhängig und eigenständig über die Vergabe seiner Stimmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

BIOPOLYMER – Processing & Moulding

Die Verleihung der drei Preise erfolgt auf dem Online-Kongress BIOPOLYMER – Processing & Moulding, am 11. Juni 2024

zur Website des BIOPOYLMER-Kongresses 2024…

Prämierung & Preise

Prämierung

Die offizielle Preisverleihung erfolgt während des internationalen Kongresses
BIOPOLYMER – Processing & Moulding“, der am 11. Juni 2024 in Halle (Saale) stattfindet und zeitgleich im Livestream weltweit übertragen wird.

Preise

Neben dem Hauptpreis, der mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert ist, werden auch ein zweiter und ein dritter Preis (beide nicht dotiert) vergeben. Alle Preisträger erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Innovation in einem Vortrag auf dem Kongress BIOPOLYMER – Processing & Moulding 2024“ vorzustellen. Darüber hinaus unterstützt POLYKUM die Preisträger bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

    Kontakt für Bewerber und Presse

    POLYKUM e. V.

    Peter Putsch
    Brandisstraße 4
    06217 Merseburg

    E-Mail: biopolymer-award@polykum.de
    Internet: www.polykum.de/biopolymer-award

    Tel.: +49 (3461) 7940320

    Initiator und Förderer

    Detaillierte Informationen zum ausschreibenden POLYKUM e. V. erhalten Sie auf der Website polykum.de

    Presse-Echo