×

Anmeldung zum POLYKUM-Newsletter

Hinweise zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

×

Vielen Dank.

Wir haben ihre Nachricht erhalten und werden Ihnen eine Mitteilung zusenden.

×

Ausschreibung

Zielsetzung

Mit dem BIOPOLYMER Innovation Award sollen wegweisende Produkte und Anwendungen aus biologisch abbaubaren Kunststoffen sowie neuartige technologische Entwicklungen zur Herstellung, Verarbeitung , Kompostierung oder zum Recycling von Produkten aus biologisch abbaubaren Kunststoffen ausgezeichnet und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Teilnahmeberechtigte

Für den Preis bewerben können sich Unternehmen, Forschungsverbünde, Projektgruppen oder Einzelpersonen aus aller Welt und allen Branchen, die neuartige Produkte oder Anwendungen aus biologisch abbaubaren Kunststoffen beziehungsweise innovative Technologien zur Herstellung, Verarbeitung , Kompostierung oder zum Recycling bioabbaubarer Polymere entwickelt haben.
Vorausgesetzt wird eine intrinsische Bioabbaubarkeit der dabei verarbeiteten Kunststoffe. Das bedeutet, dass die verwendeten Polymere am Ende der Nutzungsdauer von Mikroorganismen oder Enzymen komplett zu Biomasse verstoffwechselt und somit Teil der natürlichen Kreisläufe werden können. Die Innovationen  sollten das Stadium der Grundlagenforschung überschritten haben und realistische Chancen auf einen Markteintritt aufweisen oder bereits erfolgreich am Markt platziert sein.
Komplette Ausschreibung downloaden.

Bewerben Sie sich jetzt!

Das Bewerbungsformular für den BIOPOLYMER Innovation Award können Sie per Klick auf den folgenden Button als PDF herunterladen.

   Bewerbungsunterlagen



Bitte senden Sie das Formular ausgefüllt, gegebenenfalls mit ergänzenden Informationen, bis spätestens 30. April 2021 per E-Mail, Fax oder postalisch an den POLYKUM e. V.

Die Preisverleihung

erfolgt in feierlichem Rahmen auf dem internationalen Kongress „BIOPOLYMER – Processing & Moulding“ am 15./16. Juni 2021 in Halle (Saale). Hier erhalten die drei Ausgezeichneten zudem die Gelegenheit, Ihre Innovationen einem internationalen Fachpublikum mit einem Vortrag und in der begleitenden Ausstellung zu präsentieren. Der nunmehr dritte "BIOPOLYMER"-Kongress findet mit dem „Mitteldeutschen Kunststofftag“ (MKT) unter einem Dach statt, der unter der Überschrift „Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz“ steht.

Die Preisträger 2019

Der Award

Biologisch abbaubare Kunststoffe können einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten. Sie schließen den Kohlenstoff-Kreislauf und vermeiden Kunststoffabfall. Darauf zielt auch die EU-Kunststoffstrategie ab. Dennoch machen bioabbaubare Polymere bislang nur einen sehr kleinen Teil der Gesamtkunststoffproduktion aus, werden ihre Potenziale noch bei Weitem nicht ausgeschöpft.

Vor diesem Hintergrund lobt die gemeinnützige Fördergemeinschaft POLYKUM, unterstützt vom Land Sachsen-Anhalt, in diesem Jahr zum zweiten Mal den internationalen BIOPOLYMER Innovation Award aus. Mit dem Preis werden technologische Entwicklungen und Produkte ausgezeichnet, die die Einsatzmöglichkeiten bioabbaubarer Kunststoffe beispielgebend aufzeigen und zur Nachahmung anregen. Neben dem Hauptpreis, der mit 2.000 Euro dotiert ist, werden ein zweiter und ein dritter Preis vergeben.

Jury und Auswahlverfahren

Die Auswahl der Preisträger erfolgt unter allen Einsendern durch die von Polykum bestellte Jury, der folgende Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien angehören (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

  • Dr. Martin Bussmann, Teamleiter Biodegradable Packaging and Technical Marketing, BASF SE, Ludwigshafen.
  • Dr. Etwina Gandert, Redakteurin des Fachmagazins „Plastverarbeiter“, Hüthig GmbH, Heidelberg.
  • Dr. Patrick Hirsch, Experte für Biokunststoffe am Fraunhofer Institut für Werkstoffe und Systeme (IMWS) Halle (Saale) und am Fraunhofer Pilotanlagenzentrum (PAZ) Schkopau.
  • Andreas Höfflin, Abteilungsleiter Innovation, Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt, Magdeburg.
  • Peter Putsch, Vorsitzender der POLYKUM e. V. – Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland, Merseburg.
  • Michael Walter, Sales Manager Packaging, Omya GmbH, Köln.

Die Nominierung der Preisträger erfolgt auf Basis der veröffentlichten Bewerbungskriterien des Awards. Alle Jurymitglieder verfügen über dieselbe Stimmenanzahl und -gewichtung. Jedes Mitglied entscheidet nach gemeinsamer Beratung und Begutachtung der Einsendungen unabhängig und eigenständig über die Vergabe seiner Stimmen. Gewinner sind die Bewerber, die die meisten Stimmen aller Juroren auf sich vereinigen können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

BIOPOLYMER – Processing & Moulding

Die Verleihung des Preises erfolgt auf der BIOPOLYMER – Processing & Moulding, am 15. Juni 2021 in Halle (Saale)

zur Website der BIOPOYLMER 2021…

Kontakt für Bewerber und Presse

POLYKUM e. V.

Peter Putsch
Brandisstraße 4
06217 Merseburg

E-Mail: biopolymer-award@polykum.de
Internet: www.polykum.de/biopolymer-award

Tel.: +49 (3461) 7940320

Presse-Echo