Unsere Mitglieder

Herotron E-Beam Service GmbH

Guardianstrasse 6-10
06766 Bitterfeld-Wolfen/OT Thalheim

Ansprechpartner: Yves Kaufhold (COO)

E-Mail: info@herotron.com
Tel.: +49 (0) 3494 6666 0
Fax: +49 (0) 3494 6666 118
Web: www.herotron.de


Als Dienstleister ist die Herotron E-Beam Service GmbH, Bitterfeld-Wolfen, für die industrielle Behandlung von Materialien mit beschleunigten Elektronen tätig. Herotron betreibt am Standort Bitterfeld-Wolfen zwei Hochleistungs-Elektronenbeschleuniger für das gezielte Modifizieren der Materialeigenschaften von Kunststoffen und Kunststoffbauteilen sowie für die Sterilisation von Medizinprodukten und Verpackungen.

Als die heutige Herotron E-Beam Service GmbH im Jahre 2004 am Standort Bitterfeld-Wolfen ihr neues Werk errichtete, stand zunächst die Behandlung von Edelsteinen im Vordergrund. Doch bald zeichnete sich das ungeheure Potential der Elektronenbestrahlung ab. Heute sind das Sterilisieren von Medizinprodukten und Verpackungen sowie das Strahlenvernetzen von Kunststoffen die wichtigsten Geschäftsbereiche.

Die Kunden und Endabnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Branchen, darunter unter anderem Automobilhersteller und deren Zulieferer, Elektro- und Elektronikindustrie, Chemie, Pharmazie und Kosmetik, der Luftfahrt und der Bauindustrie sowie Medizintechnik.

Insbesondere das Strahlenvernetzen gewinnt seit einiger Zeit an Bedeutung. Beim Strahlenvernetzen, vereinzelt auch physikalisches Vernetzen genannt, verbinden sich die vorhandenen Molekülketten durch das Einbringen der Energie der Elektronenstrahlen zu einem neuen homogenen Gefüge, das wiederum die Eigenschaftsänderungen bewirkt. Der Prozess läuft ohne Chemikalien und ohne irgendwelche Abfallprodukte ab. Die gewünschten Eigenschaftsänderungen lassen sich zudem gezielt und reproduzierbar einstellen.

Auf diese Weise verhilft das physikalische Vernetzen mittels beschleunigter Elektronen Massenkunststoffen und klassischen technischen Kunststoffen zum thermischen, chemischen, mechanischen und tribologischen Eigenschaftsniveau von Hochleistungskunststoffen. Durch gezieltes Abschirmen einzelner Bereiche sind außerdem partielle Vernetzungen möglich, um etwa an einem Bauteil unterschiedliche Festigkeiten zu erzielen.

Das Verfahren ist absolut sicher und verglichen mit der teureren Alternative „Hochleistungskunststoff“ auch kostengünstiger. Überdies lässt es sich optimal in die Logistikkette integrieren, indem etwa der Transport zum Endabnehmer einen Abstecher in Bitterfeld-Wolfen macht. Hier kommt den Kunden die verkehrsgünstige Lage von Herotron zugute – direkt an der A9 und in der Nähe des Logistikdrehkreuzes Leipzig.



Herotron Verwaltungsgebäude
Verwaltungsgebäude der Herotron E-Beam Service GmbH in Bitterfeld-Wolfen
Quelle: Herotron

zurück zur Übersicht