Bei fehlerhafter Darstellung der E-Mail klicken Sie bitte hier (online).
POLYKUM Newsletter
Mai 2018
POLYKUM-Logo laden…
Inhalt:

###USER_salutation###,

in seiner nächsten Ausgabe berichtet das Fachmagazin „Plastverarbeiter“ erstmals über eine Innovation aus Mitteldeutschland: eine App, die zu einer Kombination von Materialeigenschaften die passenden Rezepturen liefert. Als Leser unseres Newsletters können Sie den Beitrag schon vorab lesen. Wer mehr über das POLYKUM DigiLab erfahren möchte, sollte den Kongress BIOPOLYMER – Processing & Moulding am 19. und 20. Juni nicht verpassen. Denn dort wird die Software erstmals live präsentiert. Auch zu den übrigen Themen unseres heutigen Newsletters können Sie auf der Tagung und der zugehörigen Ausstellung mehr erfahren!

 

Material-Rezepturen per Fingertipp

Es ist wohl der Traum eines jeden Spritzgießers: einfach die Wunscheigenschaften für ein Material in den Computer einzutippen – und auf Knopfdruck die passende Rezeptur zu erhalten.

Geht es nach einem sachsen-anhaltischen Forscherteam, soll genau das schon bald Wirklichkeit werden: mit einer App namens POLYKUM DigiLab. Wie die funktioniert, lesen Sie hier…

 

Einstieg in die Forschung: Bis zu 100% Förderung für KMU

In mittelständischen Unternehmen fehlt es nicht an innovativen Ideen. Wohl aber an Mitteln und Kapazitäten, sie in Produkte und Dienstleistungen umzumünzen, wie Studien zeigen. Die ersten Fragen lauten dann in der Regel: Inwieweit lohnt es sich, Geld und Zeit in die Idee zu investieren? Oder: Wo finde ich die Partner, die ich brauche? Wer sind mögliche Geldgeber? Damit zukunftsträchtige Einfälle nicht schon an solchen Fragen scheitern, gibt es jetzt für genau diese Frühphase eine bis zu 100-prozentige Förderung des Bundes: das „KMU-innovativ: Einstiegsmodul“. Wie Sie das Programm für Ihr Unternehmen erschließen können, erfahren Sie hier…

 

Ringmoccatasse zum Bauhaus-Jubiläum nimmt Formen an

Im letzten Newsletter berichteten wir über den Plan, die „Ringmoccatasse“ der halleschen Designerin Marguerite Friedlaender aus bioabbaubaren Kunststoff neu entstehen zu lassen. Inzwischen nimmt das Projekt im wahrsten Sinne Formen an, wie unsere Fotos zeigen. Die Spritzgusswerkzeuge für das Revival der historischen „Flugzeugtassen“, entworfen zur Eröffnung des Leipziger Airports Anfang der 1930er Jahre, sind fertig! Ein Exemplar der limitierten „Edition BIOPOLYMER“ sichern Sie sich mit einem Ticket für unseren Kongress am 19. und 20. Juni. Denn jeder Teilnehmer erhält eines der exklusiven Stücke als Erinnerungsgeschenk. Mehr über das Projekt erfahren Sie auf unserer Website.

Herzliche Grüße aus Mitteldeutschland
Peter Putsch
(Vorsitzender des Vorstands)

Impressum:
POLYKUM e. V. – Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland
vertreten durch: Peter Putsch (Vorsitzender des Vorstands)
Brandisstrasse 4
06217 Merseburg

Tel.: +49 (3461) 7940320
E-Mail: kontakt@polykum.de 
Web: polykum.de
Amtsgericht Stendal, VR-Nr.: 22065
USt-IdNr.: DE220151646
© 2014-2019 POLYKUM e. V., Datenschutz