BIOPOLYMER Award: Endspurt für Bewerber bis 30. April!

Der Countdown läuft! Bewerbungen für den BIOPOLYMER Innovation Award können noch bis zum 30. April eingereicht werden. Die Preisträger werden beim internationalen Kongress im Juni geehrt.

Merseburg, 19.04.2022. Sie haben, ob allein oder mit Partnern, ein neuartiges Produkt aus biologisch abbaubaren Kunststoffen entwickelt oder eine interessante Technologie zur Herstellung, Verarbeitung, Kompostierung oder zum Recycling dieser Materialien?  Dann sollten Sie den 30. April dieses Jahres nicht verpassen! Denn an diesem Tage endet die Bewerbungsfrist für den BIOPOLYMER Innovation Award.
Die begehrten Trophäen werden 2022 zum dritten Mal durch eine interdisziplinäre Jury auf Initiative des POLYKUM e.V. vergeben. Die gemeinnützige Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik mit Sitz in Merseburg (Mitteldeutsches Chemiedreieck) möchte nach den Worten ihres geschäftsführenden Vorstands Peter Putsch mit dem Preis dazu beitragen, „dass biologisch abbaubare Kunststoffe bekannter werden und Menschen über Branchen- und Ländergrenzen hinweg darüber ins Gespräch kommen“.
Denn die Entwicklung dieser Werkstoffe sehen Putsch und seine Mitstreiter nach wie vor am Anfang. „Viele Unternehmer, aber auch Anwender haben diese Materialien überhaupt noch nicht auf dem Schirm“, beobachtet der Polykum-Vorstand. Dabei seien sie häufig mehr als nur umweltfreundlicher Ersatz für herkömmliche Kunststoffe. „Klug eingesetzt, bieten sie Mehrwerte, die andere Materialien nicht aufweisen.“ BIOPOLYMER-Award-Gewinner hätten das in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen – bei Lebensmittelverpackungen ebenso wie im Freizeit-, Medizin- oder Bausektor.

Die handgefertigten Trophäen für den ersten, zweiten und dritten Preis werden bei der feierlichen Preisverleihung am 14. Juni überreicht. Die Gewinner erwartet dann eine große Bühne: Der als Online-Event geplante Kongress „BIOPOLYMER – Processing & Moulding“, bei dem die Preisträger geehrt werden, verbuchte im vergangenen Jahr mehr als 700 registrierte Teilnehmer aus 42 Ländern, etwa die Hälfte davon aus dem damaligen Partnerland Indien. „Mit der diesjährigen Partnerregion Mittel- und Südamerika erwarten wir weitere Zuwächse und noch mehr Internationalität“, blickt Organisator Peter Putsch voraus. Hauptunterstützer der Veranstaltung ist, wie im vergangenen Jahr, Germany Trade and Invest (GTAI), die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing.

Die komplette Ausschreibung für den Award, das zweiseitige Bewerbungsformular sowie weitere Informationen sind abrufbar unter
www.polykum.de/biopolymer-award.