Mein Erinnerungsservice für 2020

×

Vielen Dank.

Wir haben ihre Anmeldung zum Erinnerungsservice erhalten und werden Sie rechtzeitig an unserere Frühbucherphasen erinnern.

×

Die Zukunft  der Kunststoffe

verwirklichen, heißt konsequent in Kreisläufen zu denken: Wie werden die Materialien statt zu Abfall nützliche „Bausteine“ natürlicher oder technischer Kreisläufe? Viele Werkstoffe und Verfahren dafür gibt es bereits, viele sind in der Entwicklung, viele noch Vision.

Die beiden Veranstaltungen in Halle (Saale) machen die aktuellsten Technologien und Materialien für Verarbeiter und Anwender sichtbar und ermöglichen ihnen den direkten Austausch mit Wissenschaftlern und Produktentwicklern.


  •  

    BIOPOLYMER – Processing & Moulding

    Seit seiner Premiere 2018 lockt der Kongress alljährlich Verarbeiter und Anwender, Hersteller und Zulieferer sowie Entwickler biologisch basierter, bioabbaubarer Kunststoffe nach Halle (Saale). Die Vorträge werden in Deutsch oder Englisch gehalten und simultan in die jeweils andere Sprache übersetzt. Die Teilnehmer und Referenten der bisherigen Veranstaltungen kamen aus Europa, Asien und Übersee.


  •  

    MKT – Der Kunststofftag in Mitteldeutschland

    Der MKT ist seit 2009 die Leitveranstaltung der mitteldeutschen Kunststoffwirtschaft – mit großer Anziehungskraft für überregionale und internationale Akteure der Branche. 2020 stehen „Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz“ im Mittelpunkt der Tagung, die von den Verbänden der Kunststoffwirtschaft in Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt und weiteren Partnern getragen wird. Die Vorträge werden in Deutsch oder Englisch gehalten.

  • „Speakers corner“
    © Uwe Köhn

    Begleitende Ausstellung und Application Village

    Neueste Materialien, Technologien und Produkte aus den Bereichen Biopolymere, Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz stehen im Mittelpunkt der begleitenden Ausstellung. Im besonderen Bereich „Application Village“ werden abgeschlossene Forschungs- und Entwicklungsprojekte präsentiert, für die noch Partner für die Umsetzung gesucht werden.


  •  

    BIOPOLYMER Innovation Award

    Wer erhält 2020 die begehrten Auszeichnungen für herausragende Innovationen im Bereich der biobasierten, bioabbaubaren Kunststoffe? Bei der feierlichen Preisverleihung zum Abschluss des ersten Kongresstages wird das Geheimnis gelüftet.

    Wie im Vorjahr werden die Gewinner ihre preisgekrönten Projekte in Vorträgen auf dem Kongress BIOPOLYMER – Processing & Moulding am zweiten Kongresstag sowie in der begleitenden Ausstellung präsentieren. Bewerbungen sind nach Veröffentlichung der Ausschreibung 2020 ab Dezember 2019 möglich. Nähere Informationen und unseren Erinnerungsservice finden Sie unter www.polykum.de/biopolymer-award

Partner

Tickets für 2020 kaufen

powered by tivents

Der Ticketverkauf erfolgt über unseren Veranstaltungspartner tivents, wohin sie beim Kaufvorgang weitergeleitet werden.

  • Zweitagesticket
     
    380 Euro*
    16./17. Juni 2020
    Eintritt für beide Kongresse, Ausstellung und Application Village
    2 Tage
  • Eintagesticket
    Dienstag
    199 Euro*
    16. Juni 2020
    Eintritt für beide Kongresse, Ausstellung und Application Village
    1 Tag (Di)
  • Eintagesticket
    Mittwoch
    199 Euro*
    17. Juni 2020
    Eintritt für beide Kongresse, Ausstellung und Application Village
    1 Tag (Mi)
  • Studententicket
     
    30 Euro*
    16./17. Juni 2020
    Eintritt für beide Kongresse, Ausstellung, Application Village und Abendveranstaltung
    (Nur gültig mit Vorlage des Studentenausweises am Veranstaltungstag.)
    2 Tage

Mit Ihrem Ticket erhalten Sie Zugang zu beiden Kongressen (inkl. Tagungsverpflegung), zur gemeinsamen Ausstellung und zum Application Village an den gebuchten Tagen.

Abendveranstaltung am 16.06.2020 mit Buffet und Livemusik: zzgl. 30 Euro* (außer Studenten).
Rabatte für Polykum-Mitglieder und Standpersonal: 30% auf den jeweiligen Basispreis (außer Studenten).

* exkl. 19% USt
Bitte beachten Sie: Die Kongresse wenden sich ausschließlich an gewerbliche und institutionelle Teilnehmer (Unternehmer im Sinne von Paragraph 14 BGB), nicht an Endverbraucher und Privatpersonen. Weitere Details in den AGB zur Veranstaltung.

Die Vortragsthemen im Überblick*

TAG 1: 16. JUNI

 BIOPOLYMER-Logo
Fokus:

„Bioabbaubare Kunststoffe“

Vorträge in Deutsch oder Englisch, simultan übersetzt

„Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz“

Vorträge in Deutsch oder Englisch

9.30–9.45Begrüßung zum ersten Kongresstag
9.45–10.30Keynotes
10.30–11.00Märkte & Chancen
Bioabbaubare Kunststoffe
Märkte & Chancen
Ressourceneffizienz & Kreislaufwirtschaft
11.00–11.30Kaffeepause
Session 1
11.30–13.00
Rohstoffe für Biopolymere – Biopolymere als Rohstoffe
(3 Fachvorträge)
Kreislaufwirtschaft und Recycling
(3 Fachvorträge)
13.00–14-00Mittagspause
Session 2
14.00–15.30

Verarbeitung von Biopolymeren
Spritzguss, Extrusion, Tiefziehen

(3 Fachvorträge)

Extrusion
(3 Fachvorträge)
15.30–16.00Kaffeepause
16.00–17.15Podiumsdiskussion Biopolymere & Recycling: Ein unlösbarer Konflikt?
17.15–17.45Kaffeepause
17.45–18.30BIOPOLYMER Innovation Award – Feierliche Preisverleihung
18.30–19.00Kaffeepause
19.00–24.00Abendveranstaltung Get-together. Warmes Buffet & Livemusik

TAG 2: 17. JUNI

 BIOPOLYMER-Logo
Fokus:

„Bioabbaubare Kunststoffe“

Vorträge in Deutsch oder Englisch, simultan übersetzt

„Kreislaufwirtschaft & Ressourceneffizienz“

Vorträge in Deutsch oder Englisch

9.00–9.05Begrüßung zum zweiten Kongresstag
9.05–9.45Keynotes
Session 3
9.45–11.15
Verpackungen
Lebensmittel, Transport

(3 Fachvorträge)
DigiPlast:
Künstliche Intelligenz + Digitalisierung

(3 Fachvorträge)
11.15–11.45Kaffeepause
Session 4
14.00–15.30
Anwendungen
Medizin, Textilien, Alltag

(3 Fachvorträge)
Leichtbau und Faserverbunde
(3 Fachvorträge)
13.15–14.00Mittagspause
Session 5
14.00–15.30
BIOPOLYMER Innovation Award
(3 Preisträger-Präsentationen)
Anwendungen/Spritzguss
(3 Fachvorträge)
15.30–15.45Geinsames Schlußwort
15.45–16.30COFFEE  TO  GO (im kompostierbaren Becher)

* Stand 30. September 2019. Änderungen vorbehalten.

Veranstaltungsort

Die HALLE MESSE verfügt über eine sehr gute Anbindung an die Autobahnen A9, A14 und A143. Es stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Die Transferzeit zum internationalen Flughafen Leipzig/Halle beträgt ca. 20 Minuten. ICE-Direktverbindungen nach Halle (Saale) Hauptbahnhof von: Berlin = ab 1:15 h Fahrzeit, München = 2:45 h, Frankfurt = 2:40 h, Hamburg = 3:15 h.

Ein direkt an der HALLE MESSE gelegener S-Bahn-Haltepunkt wird von der Linie S3 bedient. Auch die öffentlichen Buslinien 43 und 26 steuern die HALLE MESSE an.

Halle (Saale)

Halle (Saale) ist das Herz des Mitteldeutschen Chemiedreiecks. Die Stadt wurde in den letzten 100 Jahren wesentlich durch die Entwicklung der Chemie- und Kunststoffindustrie in der Region geprägt. Die vor ihren Toren entstandenen Werksanlagen von Buna und Leuna, aber auch von Bitterfeld und Zeitz sind heute als Chemieparks attraktive Heimat für erfolgreiche Firmen der Branche, von Großkonzernen wie Dow Chemical, Total oder Bayer bis hin zu mittelständischen und kleinen Unternehmen. Auch in und um Halle prägen Firmen der Chemie- und Kunststoffindustrie sowie innovative Dienstleister und Logistiker die heutige Wirtschaftsstruktur. Viele Neugründungen haben ihren Ursprung und zum Teil bis heute ihren Sitz am Technologiepark Weinberg Campus im grünen Herzen der Stadt, wo auch zahlreiche Institute der Fraunhofer- und der Max-Planck-Gesellschaften, der Leibniz- und der Helmholtz-Gemeinschaften sowie der Martin-Luther-Universität angesiedelt sind. Als eine der wichtigsten Wirkungsstätten Martin Luthers und Geburtsort Georg Friedrich Händels zieht Halle auch kulturinteressierte Besucher in seinen Bann. Dass die historische Altstadt als einzige unter den deutschen Großstädten im Zweiten Weltkrieg nahezu unzerstört blieb, macht die mehr als tausendjährige Geschichte der Salzwirkerstadt besonders leicht erlebbar.

HALLE MESSE

Die HALLE MESSE ist das einzige vollständig privat gebaute und betriebene Messegelände in Ostdeutschland. Die Gesellschaft verfügt über 12.000 Quadratmeter Hallenausstellungsfläche. Mit Halle 4 und dem Foyer stehen für den Kongress mehr als 1.700 Quadratmeter zur Verfügung. Auf Wunsch können Aussteller umfangreiche Zusatzservices aus einer Hand nutzen: vom individuellen Stromanschluss bis zum Messebau-Service.

Das schreibt die Presse

Presseinformationen